Öl auf dem Alzkanal, der Salzach und dem Inn

Nachdem im Bereich des Burghauser Wackerwerkes Öl auf dem Alzkanal festgestellt worden war, wurde Großalarm für die Feuerwehren und die Wasserwacht ausgelöst. Später wurde die Verschmutzung auch auf der Salzach und im Inn bis nach Niederbayern sichtbar.
Zusammen mit mehreren Feuerwehren aus Burghausen und der Umgebung errichteten die Wasserwacht Burghausen und die Wasserwacht Burgkirchen-Emmerting Ölsperren im Bereich der Alzkanalmündung. Die Wasserwacht Marktl und die Wasserwacht Perach sondierten mit Booten Inn und Salzach nach weiteren Verunreinigungen. Die SEG der Wasserwacht Töging-Winhöring stellte mit der Wasserwacht Altötting-Neuötting mehrere Wasserretter-Trupps zur Absicherung der Feuerwehrkräfte.
Nach mehr als fünf Stunden konnte der Einsatz schließlich beendet werden. Die Wasserwacht Töging-Winhöring war mit 12 Einsatzkräften vor Ort und stellte den Einsatzleiter Wasserrettung sowie einen Führungsgehilfen.

Das könnte dich auch interessieren …