Vermisstensuche am Innkanal

Am Innkanal zwischen Waldkraiburg und Töging kam es zu einer großflächigen Vermisstensuche. Das Gewässer wurde auf ca. 14 km Länge durch zahlreiche Einsatzkräfte der Wasserrettung, der Feuerwehren, des THW, des Rettungsdienstes, mehrerer Rettungshundestaffeln und der Polizei abgesucht. Von Seiten der Wasserrettung waren neben der Wasserwacht Töging-Winhöring auch die DLRG Mühldorf und die Wasserwacht Waldkraiburg im Einsatz.
Aufgabe der Töginger Einsatzkräfte war die Suche zwischen Töging und Mühldorf. Ein Boot führte eine Oberflächensuche durch, das zweite Boot scannte den Kanalgrund mit Sonar. An Land besetzte ein Trupp eine Kanalbrücke, ein weiterer Trupp stand am Kraftwerk Töging in Bereitschaft, wo der Kanalbetreiber den Kraftwerkseinlauf absuchte. Außerdem stellte die Wasserwacht Töging-Winhöring den Einsatzleiter Wasserrettung im Abschnitt Landkreis Altötting. Trotz intensiver Bemühungen konnte die gesuchte Person nicht aufgefunden werden.
Die Wasserwacht Töging-Winhöring war mit insgesamt 16 Einsatzkräften vor Ort.

Das könnte dich auch interessieren …