Kategorie: Wasserretter

Schwerer Unfall am Alzufer

4. August 2017

Die Wasserwacht Töging wurde zu einem schweren Unfall an die Alz bei Garching alarmiert. Dort war ein PKW über eine sechs Meter hohe Hangkante auf eine Gruppe Jugendlicher gestürzt, die am Alzufer feierten. Zwei Jugendliche wurden unter dem Fahrzeug begraben und im Wasser liegend eingeklemmt. Für ein 15-jähriges Mädchen kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb an der Unfallstelle. Der zweite Jugendliche wurde mit dem Rettungshubschrauber schwer verletzt in eine Klinik geflogen. Außerdem wurden auch die fünf Fahrzeuginsassen verletzt. Darüberhinaus waren einige Jugendliche zu betreuen, die Zeugen des Unfalls geworden waren.
Die Wasserwacht Töging war mit 17 Einsatzkräften vor Ort, darunter auch mit drei Rettungstauchern. Zwei Wasserrettertrupps der SEG Töging suchten den Fluss Alz wasserseitig nach Personen ab, die eventuell abgetrieben hätten sein können.
An der Einsatzstelle kümmerte sich ein Großaufgebot an Rettungskräften um die vielen Verletzten und Betroffenen, darunter die Wasserwachten Altötting, Burghausen und Burgkirchen-Emmerting, die Feuerwehr Garching sowie zahlreiche Kräfte des Rettungsdienstes, des Sanitätsdienstes und der Krisenintervention.

Einsatz am Inn bei Neuötting

29. Juni 2017

Eine 16-Jährige begab sich am Baggerweiher Kronberg während einer privaten Schul-Abschlussfeier stark alkoholisert in den Inn. Sie konnte von einem Passanten unterkühlt aus dem Wasser gerettet werden. Weil sie angab, dass ihr Begleiter im Inn versunken sei, löste die Integrierte Leitstelle Traunstein Alarm für die Wasserrettung aus. 25 Einsatzkräfte der Wasserwachten Töging, Altötting, Burghausen und Burgkirchen sowie Kräfte der Feuerwehren, des Rettungsdienstes, der Polizei sowie ein Rettungshubschrauber suchten etwa eine Stunde nach der vermeintlich versunkenen Person. Schließlich gab die Gerettete zu, den Begleiter nur erfunden zu haben.

Person aus Gefahrenlage befreit – Zwei Rehe geborgen

19. Juni 2017

Mit der Meldung „Reh treibt im Innkanal“ wurden Wasserwacht und Feuerwehr Töging heute um 15.15 Uhr an den Innkanal vor dem Wasserschloss in Töging alarmiert.
Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass nicht ein, sondern gleich zwei Tiere im Wasser trieben. Ein Zeuge hatte, um ein Tier retten zu können, die Berme des Innkanals betreten und sich so unbewusst in große Gefahr gebracht. Die Berme (Betonabsatz) befindet sich direkt am schnell fließenden Wasser und ist durch Matsch und Schlick extrem rutschig.
Die Wasserretter der Wasserwacht bargen mit dem Rettungsboot zunächst den Helfer und ein Reh, im Anschluss daran das zweite Tier aus dem Innkanal.
Feuerwehrleute und der herbeigerufene Jäger übernahmen die Tiere. Diese konnten nach kurzer Untersuchung in den Innauen in die Freiheit entlassen werden.
Die Wasserwacht warnt eindringlich davor, die Berme des Innkanals zu betreten. Auch bei Tieren, die sich in Gefahr befinden, muss unverzüglich die Rettungsleitstelle über den Notruf 112 verständigt werden.

Großeinsatz: Person versinkt im Innkanal

26. Mai 2017

Die Wasserwacht Töging-Winhöring wurde zur Personenrettung an den Innkanal alarmiert. Zwei Zeuginnen hatten eine treibende Person auf Höhe der Brücke Mößlinger Straße in Mühldorf in Richtung Töging treibend gesichtet.
Trotz eines sofortigen Großeinsatzes der Wasserrettung gelang es nicht, die Person zu finden, die vermutlich zwischenzeitlich im Kanal versunken ist. Aufgrund der (mehr …)

Einsatz am Isenkanal

7. Mai 2017

Zusammen mit der Feuerwehr Winhöring wurde die Wasserwacht Töging an den Isenkanal bei Osterham alarmiert. Spaziergänger hatten ein Reh hilflos im Wasser treibend entdeckt. Trotz des schnellen Ausrückens war das Tier bei Eintreffen am Einsatzort bereits durch den Düker gezogen worden. Dort wird der Isenkanal unter der Isen hindurchgeleitet. Das Tier war nicht mehr auffindbar.

Ruderregatta abgesichert

29. April 2017

Mit insgesamt drei Rettungsbooten sicherten die Wasserwachten Töging-Winhöring und Altötting-Neuötting die Ruderregatta „Inn Beaver Race“ des Postsportvereins (PSV) Mühldorf ab. Insgesamt 14 Boote begaben sich auf die 10 km lange Regattastrecke.
Start war auf Höhe des Baggerweihers in Winhöring-Kronberg. Anschließend ging es etwa 5 km flussaufwärts bis zur Wendeboje kurz nach dem (mehr …)

Pitsch, patsch – Wasser macht uns allen Spaß!

10. Februar 2017

Unter dem Motto „Pitsch, patsch – Wasser macht uns allen Spaß!“ besuchte die Wasserwacht die BRK-Kindertagesstätte „Löwenzahn“ in Töging.
Zwei Mitarbeiterinnen der Wasserwacht Bayern thematisierten mit den Kindergartenkindern die Gefahren, die von Wasser ausgehen können, aber auch, dass Wasser sehr viel Spaß macht, wenn man aufpasst.
Anschließend durften die Kinder ein Einsatzfahrzeug und (mehr …)

Eisrettungsübung

8. Januar 2017

Das eisige Winterwetter der letzten Tage nutzten die Wasserretter der Wasserwacht Töging-Winhöring, um die Fertigkeiten in der Eisrettung zu vertiefen. Im Schwimmerbecken des Städtischen Freibades Hubmühle wurde die Rettung ins Eis eingebrochener Personen mit Hilfe der mobilen Eisrettungsplattform sowie einfacher Hilfsmittel trainiert.
25 Aktive der Ortsgruppe sowie einige (mehr …)

Verletzte Frau am Innufer bei Starkheim

161009_archiv_0129. Oktober 2016

Zur Bergung einer verletzten Frau in einem Wald am Innufer bei Starkheim alarmierte die Leitstelle Traunstein die Wasserwachten Töging, Mühldorf und Waldkraiburg sowie die DLRG Mühldorf. Der Rettungsdienst hatte wegen der schwierigen Geländesituation vor Ort beschlossen, einen Transport per Boot zu versuchen. Die Einsatzkräfte entschieden schließlich, die Rettung die Hangkante hinauf durch die Feuerwehren Altmühldorf und (mehr …)

BRK-Wasserwacht Ortsgruppe Töging-Winhöring © 2015 Frontier Theme