Kategorie: Sonstiges

Hausmeister-Ehepaar Grabmaier verabschiedet

15. Oktober 2017

Die Feuerwehr, die BRK-Bereitschaft und die Wasserwacht Töging verabschiedeten gemeinsam im Rahmen eines Weißwurst-Frühschoppens das Hausmeister-Ehepaar Hans und Rosmarie Grabmaier in den wohlverdienten Ruhestand. Die Grabmaiers haben sich 27 Jahre lang bestens um das Töginger Rettungszentrum gekümmert. Wir bedanken uns bei ihnen für die jahrzehntelange hervorragende Zusammenarbeit.

Der Storch ist gelandet

13. Oktober 2017

Wieder einmal hat sich Nachwuchs in der Wasserwacht-Familie eingestellt: Ben und Stephanie Nußbaumer freuen sich über ihr zweites Kind Franziska. Die Kollegen der Wasserwacht ließen es sich natürlich nicht nehmen, das Haus des stellvertretenden Technischen Leiters der Ortsgruppe während einer nächtlichen „Kommando-Aktion“ zu schmücken.
Wir gratulieren Stephi und Ben zu ihrem zweiten Rettungs-Zwerg!

25 Jahre Partnerschaft zwischen Töging und Schwarzenberg-Grünhain

29. September bis 1. Oktober 2017

Drei Tage feierten die Wasserwachten Töging-Winhöring und Schwarzenberg-Grünhain (Erzgebirge/Sachsen) das 25-jährige Bestehen der Partnerschaft zwischen beiden Ortsgruppen.
Eine Abordnung aus dem Erzgebirge hatte sich dazu auf den Weg nach Töging gemacht. Nach einem gemütlichen Wiedersehen am Freitag Abend stand der Samstag im Zeichen eines gemeinsamen Ausfluges beider Ortsgruppen an den Chiemsee. Dort stand ein Bummel über die Fraueninsel sowie der Besuch der Herreninsel und des Schlosses Herrenchiemsee auf dem Programm.
Als Höhepunkt der Jubiläumsfeier richteten beide Ortsgruppen einen bayerisch-sächsischen Abend im Lehrsaal der Rettungswache aus. Als Gäste hatten sich auch der 3. Bürgermeister der Stadt Töging, Günter Zellner, die Vorsitzende der Wasserwacht Oberbayern, Birgit Moosbauer, BRK-Kreisgeschäftsführer Josef Jung sowie als Ehrengast der ehemalige Bezirksleiter der oberbayerischen Wasserwacht, Walter Riendl, eingefunden. Walter Riendl hatte vor 25 Jahren die Partnerschaft beider Ortsgruppen angestoßen.
Die Partnerschaft zwischen den Ortsgruppen ist bayernweit die letzte, die auch nach 25 Jahren noch aktiv lebt.

Großes Publikum beim Töginger Herbstfest

24. September 2017

Großer Andrang beim Töginger Herbstfest rund um den Rathausplatz. Mehrere tausend Menschen besuchten bei schönstem Wetter die Veranstaltung des Werberings. Auch die Wasserwacht Töging-Winhöring war vertreten.
Die Jugendgruppe hatte den Losstand des BRK-Kreisverbandes aufgebaut. Ständig belagerte eine große Menschentraube den Glückshafen. Daneben bot der Förderverein der Wasserwacht Töging-Winhöring leckeren Kuchen und Kaffee an. Auch die SEG hatte ihre Einsatzfahrzeuge und Boote aufgefahren, um die sich interessierte Besucher drängten.

25 Jahre bayerisch-sächsische Partnerschaft

17. September 2017

Im Sommer 1992 kam es zu einem ersten Besuch einer Abordnung unserer Partner-Ortsgruppe aus Schwarzenberg-Grünhain (Erzgebirge) in Töging. Vorangegangen war eine Initiative des Wasserwacht-Bezirks Oberbayern, der Ortsgruppen suchte, die beim Aufbau der sächsischen Wasserwacht nach der Wende behilflich sein sollten.
Auf Betreiben des damaligen Wasserwacht-Bezirksleiters Walter Riendl übernahm die Ortsgruppe Töging-Winhöring die Partnerschaft mit den Kollegen aus dem Erzgebirge.
Diese Partnerschaft ist bayernweit die einzige, die auch 25 Jahre später immer noch aktiv gelebt wird. Ein jährliches Jugend-Ausbildungslager findet wechselnd in Bayern oder Sachsen statt. Auch viele gegenseitige Besuche haben seither stattgefunden.
Am Wochenende vom 29. September bis zum 1. Oktober 2017 feiern beide Ortsgruppen das 25-jährige Jubiläum der Partnerschaft bei einem Treffen in Töging. Auf dem Programm stehen unter anderem ein gemeinsamer Ausflug zum Chiemsee und ein bayerisch-sächsischer Festabend.

Spende für Einsatzbekleidung

29. August 2017

Über eine Spende in Höhe von 500,- Euro freuten sich Wasserwacht-Vorsitzender Martin Wiedenmannott und sein Stellvertreter Daniel Blaschke. Martin Huber von der Erhartinger Firma Geiger und Huber Metallbau übergab den Spendenscheck im Beisein von Michael Gerreser, der die Spende „eingefädelt“ hatte.
Das Geld soll für dringend benötigte Einsatzbekleidung verwendet werden. Die Wasserwacht Töging-Winhöring konnte in den letzten Jahren immer wieder ihre Einsatzmannschaft durch Neuzugänge verstärken. Die Grundausrüstung eines Neumitgliedes schlägt dabei mit etwa 700,- Euro zu Buche. Für die Wasserwachtler kommt der Geldsegen daher gerade recht.

Ferienspaß am Inn

21. August 2017

19 Kinder nahmen am Ferienprogramm „Radeln und Bootfahren“ der Wasserwacht Töging-Winhöring am Inn bei Kronberg teil. Höhepunkt waren die spritzigen Fahrten mit den Rettungsbooten. Zwischendurch sorgten Spiele dafür, dass keine Langeweile aufkam. Gestärkt nach einer Currywurst-Brotzeit traten die Ferienprogramm-Kinder mit ihren Rädern den Heimweg auf dem Innradweg an.

Fahrzeugweihe der Feuerwehr

15. Juli 2017

Mit einer, wegen der parallel stattfindenden Vereinsmesse kleinen Abordnung nahmen wir an der Einweihungsfeier der Feuerwehr Töging teil.
Unsere Kollegen freuen sich über die Inbetriebnahme eines neuen Mannschaftswagens, eines Bundesfahrzeuges Schlauchwagen sowie einer nagelneuen Hochleistungspumpe für Überflutungsereignisse. Wir gratulieren!

Drei neue Fahrzeuge geweiht

25. Juni 2017

Gleich drei neue Einsatzfahrzeuge konnte die Wasserwacht Töging-Winhöring einweihen. Im Rahmen einer Feierstunde am Wasserrettungszentrum Töging erhielten ein neuer Kommandowagen, ein Motorrettungsboot sowie ein Flachwasserschubboot den kirchenlichen Segen. Stephanie Windhorst, Frau von Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst, nahm die Taufe des Rettungsbootes auf den Namen „Erika“ vor. Damit bedankt sich die Ortsgruppe bei Erika Kurzweil, ihrer guten Seele, die seit Jahrzehnten für die Wasserrettung aktiv ist.
Der Kommandowagen „Ford Kuga“ ersetzt einen Audi A4, der 18 Jahre bei der Ortsgruppe im Einsatz war. Auch das Motorrettungsboot ist eine Ersatzbeschaffung für einen 24 Jahre alten Vorgänger.
Etwas völlig Neues im Fuhrpark der Ortsgruppe ist das Flachwasserschubboot. Damit möchte die Wasserwacht sich besser auf Hochwasserlagen einstellen. Die Teilnahme an den Einsätzen in Deggendorf und Simbach hatten in der Vergangenheit gezeigt, dass die vorhandene Ausstattung nicht optimal zu den Anforderungen passt.
Ein großer Dank geht an viele Sponsoren und Zuschussgeber, die die Gesamtinvestition von etwa 46.000 Euro ermöglichten. Der Freistaat Bayern förderte das Rettungsboot. Spenden und Zuschüsse kamen von der Stadt Töging, der Gemeinde Winhöring, der Kreiswasserwacht, von den Verbund Innkraftwerken, sowie der Firma Viscotec und der örtlichen CSU.
Den größten Brocken aber stemmte der Förderverein der Ortsgruppe mit einer Zuwendung von insgesamt über 22.000 Euro.
Zu den neuen Einsatzfahrzeugen gratulierten u.a. auch der stellvertretende Landrat Konrad Heuwieser, MdB Stephan Mayer, MdL Ingrid Heckner, die beiden Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst und Hans Daferner, die Vorsitzende der Wasserwacht Oberbayern,. Birgit Moosbauer, sowie Kreiswasserwacht-Leiter Helmut Huber und BRK-Direktor Josef Jung.
Im Anschluss an die Einweihung lud die Ortsgruppe zu Kuchen und Brotzeit am Wasserrettungszentrum ein. Franz-Josef und Katharina Kaiser sorgten mit Quetschn und Tuba für schwungvolle musikalische Unterhaltung.

Günther-Hackl-Gedächtnisschwimmen

14. April 2017

Zum 42. Günther-Hackl-Gedächtnisschwimmen der Wasserwacht Burgkirchen-Emmerting trafen sich 45 Schwimmerinnen und Schwimmer am Salzachufer bei Burghausen. Auch drei Aktive unserer Ortsgruppe nahmen am Karfreitagsschwimmen teil und bewältigten die etwa 8 km lange Strecke von Unterhadermark bis (mehr …)

BRK-Wasserwacht Ortsgruppe Töging-Winhöring © 2015 Frontier Theme