Kategorie: Einsätze

Frau aus Innkanal gerettet

11. Februar 2018

Eine 81-jährige Frau konnte lebend aus dem Innkanal kurz vor dem Kraftwerk Töging gerettet werden.
Die Dame war treibend auf Höhe der Kanalbrücke Mühldorfer Straße gesichtet worden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte trieb sie in der Nähe des Kanalkraftwerkes. Mit dem Rettungsboot „Wasserwacht Töging 99/2“ wurde die Patientin geborgen und am Ufer an die bereitstehenden Kräfte der Feuerwehr Töging übergeben.
Zu dem Einsatz alarmierte die Integrierte Leitstelle Traunstein ein Großaufgebot an Rettungskräften: Neben der Wasserwacht Töging waren der Einsatzleiter Wasserrettung Landkreis Altötting, die DLRG Mühldorf, der Rettungshubschrauber „Christoph 14“, der BRK-Rettungsdienst mit vier Fahrzeugen, der HvO Töging, die Feuerwehr Töging sowie mehrere Fahrzeuge der Polizei im Einsatz.

Sanitätsdienst beim Showtanzen

27. Januar 2018

Mit sieben Einsatzkräften sicherten wir auch in diesem Jahr die Showtanz-Veranstaltung „Fit&Dance meets friends“ in der Mehrzweckhalle Töging ab. Die zahlreich angereisten Gruppen zeigten akrobatischen Showtanz. Unsere Sanitäter mussten fünf mal eingreifen. Dabei handelte es sich zum Glcük ausschließlich um leichtere Verletzungen.

Nächtliche Vermisstensuche nimmt glückliches Ende

2. November 2017

Am Abend gegen 21.30 Uhr wurde die Wasserrettung entlang des Innkanals zu einer Vermisstensuche alarmiert. Bereits seit den Mittagsstunden wurde ein älterer Mann vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen hatten bis zum Abend keinen Erfolg gebracht, so dass sich die Einsatzleitung entschloss, auch den Innkanal in das Suchgebiet mit einzubeziehen.
Etwa eine Stunde nach Alarmierung kam die Meldung, dass der Mann wohlbehalten von einem Autofahrer 10 km von seiner Wohnung entfernt aufgegriffen worden war.
Die Wasserwacht Töging-Winhöring war mit zwei Rettungsbooten, drei Einsatzfahrzeugen und 24 Einsatzkräften vor Ort.
An der Suche beteiligten sich auch die Wasserwacht Waldkraiburg, die DLRG Mühldorf, der Einsatzleiter Wasserrettung Landkreis Mühldorf, die Feuerwehr Mößling, die Feuerwehr Altmühldorf, der BRK-Rettungsdienst, die UG San-EL Mühldorf sowie die Polizei.

Drei gleichzeitige Einsätze am Innkanal

2. November 2017

Die SEG der Wasserwacht Töging-Winhöring wurde mit der Meldung „Reh treibt im Innkanal“ alarmiert. Noch während der Alarmierung gingen zwei weitere Notrufe bei der Integrierten Leitstelle Traunstein ein: Im Wasser des Kanals trieben zwei Wildschweine. Zudem hatten Mitarbeiter des Kraftwerksbetreibers eine leblose Person im Rechen des Kraftwerks Töging entdeckt.
Mit dem Schlauchboot der SEG Töging wurde die Person aus dem Rechen geborgen. Das zweite Boot der Ortsgruppe trieb die Wildschweine aus dem Wasser. Das Reh wurde durch die Kollegen der DLRG Mühldorf aus dem Wasser gerettet.
Neben den 13 Einsatzkräften der Wasserwacht Töging-Winhöring waren auch die Feuerwehr Töging, der
Einsatzleiter Wasserrettung Landkreis Altötting, die Wasserwachten Altötting und Waldkraiburg, die DLRG Mühldorf, der BRK-Rettungsdienst, die Polizei und Mitarbeiter der Verbund Innkraftwerke im Einsatz.

Freibadsaison beendet – 3.978 Wachstunden der Wasserwacht

10. September 2017

Zum letzten Mal schloss das Freibad Hubmühle in Töging am Abend seine Pforten in diesem Sommer. Gut 87.000 Badegäste kamen in die städtische Freizeiteinrichtung. Die Wasserwacht Töging-Winhöring leistete überdurchschnittlich viele Wachstunden in dieser Badesaison: 3.978 Stunden waren die Rettungsschwimmer der Wasserwacht im Einsatz. 249 Mal war eine Erste Hilfe-Leistung notwendig. Die Palette reichte von kleinen Schnittwunden bis hin zum Notarzteinsatz. Viermal musste ein Patient mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden, einmal war dabei auch der Einsatz des Notarztes erforderlich.
Neben dem Wachdienst wurden vielen Kindern und Jugendlichen auch Seepferdchen- und Jugendschwimmabzeichen abgenommen. Insgesamt 252 Kinder freuten sich über ein neu erworbenes Abzeichen.
20 junge Wasserratten nahmen am diesjährigen Anfängerschwimmkurs der Wasserwacht teil.
Der einsatzreichste Tag 2017 war der 8. Juli. An diesem Tag fand das Piratenfest mit anschließendem Freibadfest statt. Die Wasserwacht sicherte die Veranstaltung mit 31 Aktiven und Jungmitgliedern ab und leistete alleine an diesem Tag 19 mal Erste Hilfe.

Unimog und Anhänger stürzen in Innkanal

6. September 2017

Aus unbekannten Gründen kam der Fahrer eines Unimogs mit Mähwerk und Anhänger auf dem Damm des Innkanals im Töginger Stadtteil Waldfrieden vom Weg ab und stürzte über den Kanaldamm Richtung Wasser. Das Gefährt überschlug sich und blieb auf der sogenannten Berme des Innkanals hängen. Glück im Unglück für den Fahrer: Er konnte sich über die Frontscheibe aus dem Fahrzeug retten und schwamm selbständig ans Ufer.
Die alarmierten Feuerwehren aus Töging, Mühldorf und Neuötting sicherten das Gespann und bargen es in einer vierstündigen Aktion. Die Schnelleinsatzgruppe der Wasserwacht Töging war mit 16 Einsatzkräften, drei Einsatzfahrzeugen und zwei Rettungsbooten vor Ort. Mit den Booten und mehreren Wasserrettern wurde die Bergungsaktion abgesichert.
Die rettungsdienstliche Absicherung erfolgte durch den BRK-Rettungsdienst Altötting sowie die SEGn Transport Mühldorf und Ampfing.

(mehr …)

Einsatz wegen herrenlosem Schlauchboot

20. August 2017

An die Isen nach Erharting wurde die SEG der Wasserwacht Töging-Winhöring alarmiert. Grund war ein herrenloses, im Wasser treibendes Schlauchboot. Bereits nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass das Boot schon längere Zeit im Wasser lag und vom Ufer abgetrieben war. Personen waren nicht in Gefahr.
Die Wasserwacht Töging-Winhöring war mit 14 Kräften im Einsatz.
Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit bei der Feuerwehr Erharting und der Feuerwehr Töging.

Schwerer Unfall am Alzufer

4. August 2017

Die Wasserwacht Töging wurde zu einem schweren Unfall an die Alz bei Garching alarmiert. Dort war ein PKW über eine sechs Meter hohe Hangkante auf eine Gruppe Jugendlicher gestürzt, die am Alzufer feierten. Zwei Jugendliche wurden unter dem Fahrzeug begraben und im Wasser liegend eingeklemmt. Für ein 15-jähriges Mädchen kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb an der Unfallstelle. Der zweite Jugendliche wurde mit dem Rettungshubschrauber schwer verletzt in eine Klinik geflogen. Außerdem wurden auch die fünf Fahrzeuginsassen verletzt. Darüberhinaus waren einige Jugendliche zu betreuen, die Zeugen des Unfalls geworden waren.
Die Wasserwacht Töging war mit 17 Einsatzkräften vor Ort, darunter auch mit drei Rettungstauchern. Zwei Wasserrettertrupps der SEG Töging suchten den Fluss Alz wasserseitig nach Personen ab, die eventuell abgetrieben hätten sein können.
An der Einsatzstelle kümmerte sich ein Großaufgebot an Rettungskräften um die vielen Verletzten und Betroffenen, darunter die Wasserwachten Altötting, Burghausen und Burgkirchen-Emmerting, die Feuerwehr Garching sowie zahlreiche Kräfte des Rettungsdienstes, des Sanitätsdienstes und der Krisenintervention.

Ein tolles Freibadfest im Hubmühlbad

8. Juli 2017

Mit etwa 700 teilnehmenden Kindern am Nachmittag und einer locker-entspannten Atmosphäre am Abend war das diesjährige Freibadfest in Töging ein großer Erfolg. Auch ein kurzer, aber kräftiger Gewitterschauer konnte dem Fest nichts anhaben – die Gäste weigerten sich einfach, nach Hause zu gehen und feierten anschließend ausgelassen weiter.
Viele Töginger Vereine hatten sich beteiligt und boten den Kindern Spiel und Spaß an etlichen Stationen.
Auch die Wasserwacht Töging-Winhöring war mit 30 Kräften vor Ort und hatte neben Spielestationen die alkoholfreie Flossy-Bar, die Poolbar am Abend, eine Grillstation sowie eine Fahrzeugausstellung vorbereitet.
Bis 22.00 Uhr dauerte die lange Freibadnacht, die von den Rettungsschwimmern der Wasserwacht wie immer professionell abgesichert wurde. (mehr …)

Einsatz am Inn bei Neuötting

29. Juni 2017

Eine 16-Jährige begab sich am Baggerweiher Kronberg während einer privaten Schul-Abschlussfeier stark alkoholisert in den Inn. Sie konnte von einem Passanten unterkühlt aus dem Wasser gerettet werden. Weil sie angab, dass ihr Begleiter im Inn versunken sei, löste die Integrierte Leitstelle Traunstein Alarm für die Wasserrettung aus. 25 Einsatzkräfte der Wasserwachten Töging, Altötting, Burghausen und Burgkirchen sowie Kräfte der Feuerwehren, des Rettungsdienstes, der Polizei sowie ein Rettungshubschrauber suchten etwa eine Stunde nach der vermeintlich versunkenen Person. Schließlich gab die Gerettete zu, den Begleiter nur erfunden zu haben.

BRK-Wasserwacht Ortsgruppe Töging-Winhöring © 2015 Frontier Theme