Nächster Schwimmkurs – Anmeldung läuft!

Die Anmeldung zum zweiten Schwimmkurs dieser Saison läuft!

  • Kinder ab 5 Jahren
  • 8 Termine
  • 16. Juli 2018 bis 26. Juli 2018
  • jeweils Montag bis Donnerstag
  • jeweils ab 18.15 Uhr
  • Unkostenbeitrag 50,- €

Die Anmeldung findet nur persönlich an der Kasse des Freibades Hubmühle in Töging statt.
Begrenzte Teilnehmerzahl. Sobald die Teilnehmerzahl erreicht wurde, können leider keine Anmeldungen mehr entgegen genommen werden.
Die Bezahlung erfolgt am ersten Kurstag.

Diebstahl!

15. Juli 2018

Was wurde da denn geklaut? Unbemerkt vom Hausbesitzer haben sich die Töginger Wasserwachtler den First des Anbaus ihres stellvertretenden Technischen Leiters organisiert. Geschmückt und auf einen alten Bulldog verladen fuhren die Wasserretter damit in Pleiskirchen vor. Die anschließenden knallharten Verhandlungen brachten ihnen Freigetränke für die kommende Saison-Abschlussfeier ein.
Jetzt kann das Bauvorhaben von Ben und Steffi Nußbaumer wie geplant weitergehen.

Lehrgang „Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst“

7. Juli 2018

Sieben junge Wasserwachtler unserer Ortsgruppe absolvieren derzeit den Lehrgang „Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst“. Dazu fand ein Ausbildungstag am Badesee Perach statt.
Aufbauend auf dem Deutschen Rettungsschwimmabzeichen in Silber lernen die angehenden Rettungsschwimmer u.a. Grundlagen der Einsatztaktik, erweiterte Erste Hilfe sowie Such- und Rettungstechniken. So geschult können sie später selbständig am Wachdienst teilnehmen und qualifizieren sich für die Ausbildung zum Wasserretter.

Rettungsschwimmkurs für externe Teilnehmer

5. Juli 2018

Sechs Kursteilnehmer haben erfolgreich den Rettungsschwimmkurs für externe Teilnehmer abgelegt und das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber erworben. Die Prüflinge, zum Teil Übungsleiter in Spportvereinen oder auch Interessenten für Berufe im Rettungswesen, qualifizierten sich an mehreren Abenden unter der Leitung von Ausbilder Michael Gerreser in Theorie und Praxis.

Vermisstensuche an Innkanal und Inn

3. Juli 2018

Eine große Vermisstensuche fand an Innkanal und Inn statt. Der Kanal im Stadtbereich Töging sowie der Inn zwischen Töging und Neuötting wurden durch sechs Boote abgesucht. Auch ein Polizeihubschrauber sowie Rettungshundestaffeln kamen zum Einsatz. Neben den Kräften der Wasserwacht Töging-Winhöring waren auch die Wasserwachten Altötting, Burgkirchen und Marktl, sowie die Feuerwehren Töging, Erharting, Mühldorf, Winhöring und Neuötting im Einsatz. Dazu kamen zahlreiche Kräfte des Sanitäts- und Rettungsdienstes sowie mehrere Polizeistreifen.
Am Abend dann die Entwarnung: Die gesuchte Person wurde im Freibad Töging erkannt. Die anwesenden Wasserretter versorgten die Person zusammen mit dem Schwimmmeister und übergaben sie an den Rettungsdienst.

Wasserwacht im Mai – Arbeitsreicher Start in die Badesaison

1. Juni 2018

Das frühe hochsommerliche Wetter bescherte der Wasserwacht Töging-Winhöring in diesem Jahr einen arbeitsreichen Start in die Badesaison.
Auf der Wachstation im Freibad Hubmühle erbrachten die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer im ersten Monat dieser Saison 1.043 Wachstunden und leisteten 61 mal Erste Hilfe. Die Wache war an 26 von 31 Tagen besetzt.
Die Piepser der Schnelleinsatzgruppe (SEG) riefen viermal zum Einsatz. Dabei handelte es sich glücklicherweise ausschließlich um Rettungen von Tieren in Wassernot. Drei Rehe wurden aus dem Innkanal befreit, eines trieb im Isenkanal.
Auch in der Ausbildung waren die Wasserretter nicht untätig. Zahlreiche Mitglieder der Wasserwacht absolvierten einen Erste Hilfe-Kurs und auch zwei Abende zur Theorie des Rettungsschwimmen fanden statt.

O´gsprunga is!

1. Mai 2018

Mit einem beherzten Sprung in das schon recht warme Wasser des Mehrzweckbeckens haben einige Stadträtinnen und Stadträte sowie etwa 30 Mitglieder der Wasserwacht die diesjährige Freibadsaison eröffnet.
Wir freuen uns auf sonnige Diensttage im Schwimmbad Hubmühle und hoffen auf einen entspannten und sicheren Sommer im Töginger Freibad.

Woche der schwimmenden Rehe

9. und 11. Mai 2018

Gleich drei mal innerhalb von drei Tagen wurde die Wasserwacht wegen hilflos im Wasser treibender Rehe gerufen.
Zunächst alarmierte die Leitstelle Traunstein an den Isenkanal in Winhöring. Dieser Einsatz konnte nach wenigen Minuten abgebrochen werden. Dem Tier war es gelungen, das Gewässer selbständig zu verlassen.
Zwei Tage später war der Innkanal in Töging das Ziel von Wasserwacht und Feuerwehr. Ein Reh saß auf der Kanalberme kurz vor dem Kraftwerk. Es wurde durch ein Motorboot an Land gebracht.
Nachdem die Boote wieder auf den Trailern standen, kam der nächste Einsatzauftrag der Leitstelle: Ein weiteres Reh befand sich im Töginger Stadtteil Waldfrieden im Wasser. Auch dieses wurde mit einem Boot geborgen und an die Feuerwehr Töging übergeben.

Schon wieder Reh im Innkanal

21. Mai 2018

Auffällig viele Rehe stürzen derzeit in Gewässer und können sich daraus nicht mehr befreien. Nachdem letzte Woche bereits zwei Rehe in den Innkanal gefallen waren und ein weiteres Tier im Isenkanal trieb, war wieder ein Tier im Innkanal gefangen.
Das Reh wurde mit einem Rettungsboot eingefangen und in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Töging an Land gebracht. Anschließend konnte es in den nahen Innauen in die Freiheit entlassen werden.

Aus Übung wird Einsatz

10. März 2017

„Einsatz der Kanalsuchkette“ war das Thema des monatlichen Übungs-Nachmittages. Dieses Suchgerät wurde speziell für Einsätze am Innkanal konstruiert. Eine Kette mit mehreren rollbaren Grundgewichten wird durch zwei Trupps, die auf beiden Kanalseiten mitgehen, über den Grund des Innkanals gezogen. Größere Gegenstände, wie etwa PKWs oder auch Motorräder können damit lokalisiert werden.
Aus der Übung wurde überraschend ein Einsatz. Auf Höhe Flusskilometer 18,7 verhängte sich die Suchkette am Grund. Eine Überprüfung mit dem Sonarboot ergab kein aussagekräftiges Bild. Nachdem einige Öltropfen beobachtet werden konnten, die an die Wasseroberfläche stiegen, meldete der Einsatzleiter über die Integrierte Leitstelle einen Taucheinsatz an. Zwei Rettungstaucher begutachteten die Stelle, konnten aber keine Feststellungen machen. Ob sich die Suchkette anderweitig verhakte oder ob ein evtl. vorhandenes Fundstück weitergetrieben wurde, bleibt unklar.

BRK-Wasserwacht Ortsgruppe Töging-Winhöring © 2015 Frontier Theme